Zur Situation jugendlicher Asylsuchender in den Betreuungsstrukturen des Kantons St.Gallen

Seit dem 1. Januar 2017 wird die Betreuung und Unterbringung jugendlicher Geflüchteter (sogenannte UMA/unbegleitete minderjährige Asylsuchende) im Kanton St.Gallen von der TISG (Trägerverein Integrationsprojekte) im Auftrag des Verbands St.Galler
Gemeindepräsident*innen organisiert. Die jungen Menschen werden hauptsächlich im ehemaligen Internat «Marienburg» in Thal SG untergebracht.
– Was hat sich seither verändert?
– Wie geht es den Betroffenen?
– Welche Herausforderungen sind in Zukunft zu erwarten?

Dazu finden zwei Abende im Rahmen der Erfreulichen Universität im Palace, St.Gallen statt.

10. September 20:15: Einführungsveranstaltung und fachliche Grundlagen zur Betreuung minderjähriger Asylsuchender und der aktuellen Situation im Kanton St.Gallen. Fachinput von Dr. Maren Zeller, Dozentin für Soziale Arbeit FHSG.

17. September 20:15: Podiumsdiskussion mit Patrick Müller (Präsident TISG), Etrit Hasler (Kantonsrat SP), Katrin Muckenfuss (Dozentin für Soziale Arbeit FHSG), Olivia Eugster (Juristin Rechstberatunsstelle HEKS). Moderation: Adrian Lemmenmeier.

https://www.palace.sg/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.